Erfolge beim Rebhuhnprojekt im Revier Vohenbronnen

Das Rebhuhn-Projekt im Revier Vohenbronnen der Heidelberg Cement AG zeigt eine erfolgreiche Tendenz. Ein Paar hat sich vermehrt und eine beträchtliche Anzahl an Küken ausgebrütet.

Erstellt am 04.10.2017

Das Rebhuhn-Projekt im Revier Vohenbronnen der Heidelberg Cement AG zeigt eine erfolgreiche Tendenz. Ein Paar hat sich vermehrt und eine beträchtliche Anzahl an Küken ausgebrütet. Die Kleinen haben sich bisher prächtig entwickelt. Es handelt sich um ein offiziell genehmigtes Projekt des Regierungspräsidiums Tübingen.

Damit das Rebhuhn in unserer insbesondere durch die Landwirtschaft intensiv genutzten Kulturlandschaft jedoch eine realistische Chance hat, sich wieder zu verbreiten, bedarf es einer vernetzten Biotopverbesserung, indem z.B. auch in Nachbarrevieren Wildblumenwiesen, Heckenstreifen, … gepflegt und geschaffen werden.

Des Weiteren bedarf es einer intensiven Bejagung von Raubwild. Ansonsten bleiben vereinzelte Rebhuhn-Projekte wahrscheinlich Inselansätze, ohne perspektivische Erfolgsaussichten. Die Jägerschaft könnte sich durch eine vernetzte Biotopverbesserung authentisch als Naturschützer präsentieren und v.a. einen Beitrag leisten, damit das Rebhuhn wieder eine (kleine) Chance bekommt, flügge zu werden. …"

Vom Hegering Schmiechtal hierzu ein großes Lob!!!Bei Fragen zum Projekt steht euch Michael B. jederzeit gerne zur Verfügung. Nochmals Danke für den gelungenen Beitrag.

Zurück zur Übersicht